Schwimmkörper: Wie sie funktionieren und wofür sie verwendet werden

Die Grundfunktion eines Schwimmkörpers ist es, dass Material und Mensch für verschiedenste Zwecke über Wasser gehalten werden.

Wie funktioniert ein Schwimmkörper

Ein Schwimmkörper kann auch aus Materialien bestehen, die von sich aus in einfacher Form (z.B. als Platte etc..) und auf Grund seines spezifischen Gewichts nicht schwimmen.Erst in seiner Form als Hohlkörper ermöglicht die aufliegenden Materialien zum Schwimmen bzw. als sogenannter Auftriebskörper. Die Eigenschaft des Schwimmkörpers ist Lasten über Wasser zu halten, die ein vielfaches Gewicht des Schwimmkörpers haben. Das beste Beispiel für einen Schwimmkörper, der trotz extrem hohem Gewicht schwimmt, ist ein Boots- oder Schiffsrumpf.

An diesem Beispiel erkennt mann, dass das Material des Schwimmkörpers eine untergeordnete Rolle spielt. Entscheidend für den Schwimmkörper ist vielmehr die Form und das Volumen als Hohlkörper.

Schwimmkörper können aus Kunststoff, Holz, Stahl etc.. sein und in einwandiger, doppelwandiger oder Sandwichbauweise oder auch ausgeschäumt ausgeführt werden.

Wofür werden Schwimmkörper verwendet?

Die Einsatzbereiche der Schwimmkörper sind Bootsstege, Schwimmplattformen, Arbeitsplattformen z.B. für Sanierungsarbeiten im Brückenbereich, Pontons, Bade- und Rettungsinseln, Events am Wasser, temporäre schwimmende Übergänge bis hin zur Fischerei.

Häufig werden Kunststoffschwimmkörper aus Polyethylen eingesetzt. Durch Aneinanderreihung mehrerer Einzelschwimmkörper erhält man eine stabile Gesamtkonstruktion oder einzelne, schwimmende Flächen.

In kleinerer Form werden Schwimmkörper auch als sogenannte Schwimmer für Ventil- und Niveauregulierungen eingebaut.

In welchen Ausführungen gibt es Schwimmkörper?

Die Farben und Wandstärken der Schwimmkörper sind variabel. Die Geometrie und Art der Herstellung der Schwimmkörper ist auch an die jeweilige Form (Werkzeug) gebunden.

Schwimmkörper können geschweißt, geklebt, gespritzt oder im Schleudergussverfahren hergestellt werden. Dies hängt vom Einsatzgebiet oder erforderlichen Geometrie und Größe ab.

Schwimmkörper aus Kunststoff sind gegenüber den meisten Säuren, Ölen und Kraftstoffen widerstandsfähig. Der Unterwasserbewuchs kann sehr leicht entfernt werden.

Einen Innovationsschub für Schwimmkörper mit dem Produktnamen „MultiAquaBox“ machte in den letzten Jahren die Fa. P & B Innovation GmbH. mit einer durchdachten Geometrie, kombiniert mit der Einfachheit der Montage/Demontage und der Vielfältigkeit des Einsatzbereiches.

Jetzt informieren!

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.
Scroll to Top